Telefon: 0732/750903 Email: office@hlwauhof.eduhi.at

Auslandspraktikum.

Für jene Schülerinnen und Schüler, die ihr Pflichtpraktikum, ein fakultatives Praktikum oder ein Praktikum im Anschluss an die Reife-und Diplomprüfung bzw. an die Abschlussprüfung im Ausland absolvieren, besteht die Möglichkeit, über die Schule am Mobilitätsprojekt „Berufsbildung“ von Erasmus+ teilzunehmen und um finanzielle Unterstützung anzusuchen. Die Praktika können zwischen zwei Wochen und zehn Monaten dauern.

Bei einem Mobilitätsprojekt wird eine Kooperation zwischen der Entsende- (Schule) und der Aufnahmeeinrichtung (Praktikumsbetrieb) geschlossen, in deren Rahmen die Lernenden mobil werden. Programmländer sind die 28 EU-Mitgliedsstaaten sowie Island, Norwegen, Liechtenstein, die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien und die Türkei.

Die HLW Linz-Auhof nimmt im Schuljahr 2016/17 bereits zum fünften Mal am Erasmus+ Programm teil. Im Sommer 2016 haben  13 Schülerinnen und Schüler ihr Pflichtpraktikum im Ausland absolviert

Die Schülerin/der Schüler muss sich grundsätzlich den Betrieb, in dem sie/er das Praktikum absolviert, selbst suchen, erhält aber gerne Unterstützung durch die Fachvorständin Dipl.-Päd. Gabriele Eder.

Die Bedingungen für eine Teilnahme am Förderprogramm sind:

  • Wohnsitz in Österreich
  • Anmeldung für die Teilnahme am Projekt bis Anfang November bei FV Eder
  • Praktikumsvertrag
  • Learning Agreement
  • Sprachentest
  • Teilnehmerbericht

Jede Schülerin/jeder Schüler darf während seiner Schullaufbahn nur einmal an diesem Programm teilnehmen! Wenn die Schule am Erasmus+ Programm teilnimmt, dürfen einzelne Schülerinnen und Schüler keinen Antrag bei einer anderen Organisation stellen!

Jede Schülerin/jeder Schüler hat dafür zu sorgen, dass sie/er für die Dauer des Auslandsaufenthaltes ausreichend versichert ist. Diese Versicherung muss umfassen:

  • Haftpflichtversicherung zur Deckung etwaiger vom Teilnehmer verursachter Schäden
  • Kranken-, Unfall- und Invaliditätsversicherung
  • Beistandsleistung und Rückführung ins Heimatland

Koordinatorin:
Dipl.-Päd. Gabriele Eder
Fachvorständin Ernährungswirtschaft

nach oben

Impressum