Genussreise ins Vulkanland der Steiermark

Am 14. Oktober 2019 brachen wir, die 4Ha und die 4Hc, zur gemeinsamen Genussreise in die Steiermark auf. Während der doch etwas längeren Busfahrt stimmten wir uns auf die Reise ein, indem wir vorbereitete Kurzreferate über die Regionen und die einzelnen Stationen vortrugen.

Unser erster Stopp war die Vulkanoschinken-Manufaktur in Feldbach.  Nach einem kurzen Animationsfilm über das Unternehmen besuchten wir die Schweine im Stall, wobei wir näheres über deren Haltung und Aufzucht erfuhren. Anschließend machten wir eine Tour durch die Manufaktur, die mit einer Verkostung der Vulcano Wurst- und Schinkenwaren endete. Nach einem kurzen Fotostopp ging es auch schon weiter zu unserem nächsten Ziel.

Bei Berghofers Öl- und Getreidemühle erfuhren wir Wissenswertes über das Müllerleben und die Verarbeitungsprozesse.  Nach einem aufschlussreichen Rundgang durch die Mühle verkosteten wir interessante steirische Kürbiskernvariationen, wie zum Beispiel Kürbiskerne mit Himbeerglasur und das originale, steirische Kürbiskernöl.

Um 16 Uhr kamen wir beim Genuss- und Weingut Krispel an, wo wir zuerst eine Führung bekamen. Wir erhielten einen Einblick in die Produktion und Lagerung des Weines. Zum Schluss verkosteten wir noch drei Weißweine und den  hauseigenen Speck der Wollschweine.

Zum Abschluss des Tages genossen wir ein hervorragendes Abendessen  im Restaurant  Delikaterie in Bad Gleichenberg. Das Menü  und die Stimmung waren großartig.

Die Nacht verbrachten wir im gemütlichen Jufa in  Gnas.

Den zweiten Tag unserer Reise starteten wir mit einem leckeren Frühstück in unserer Unterkunft. Gut gestärkt gings dann zum ersten  Betrieb  –  Vulkanland Sekt Kulinarium bei Riegersburg.  Dort gabs eine  Verkostung, bei der  Welschriesling, Pinot Noir, Zweigelt Rosé und Uhudler Sekt verkostet wurden. Außerdem erfuhren wir sehr viel über die Sekterzeugung.

Weiter gings zur  Zotter-Schokoladen-Manufaktur. Nach einem ansprechenden Video  im Schoko-Laden-Theater über den Anbau der Kakaobohne starteten wir unsere Reise durch die Schokoladenfabrik und durften nach Herzenslust naschen. Für manche war dies doch etwas zu süß und so freuten wir uns schon auf ein Mittagessen im Bio-Restaurant des Zotter-Tiergartens.

Nach einer weiteren Busfahrt erreichten wir schließlich unseren letzten Halt: Die Gölles Manufaktur für Brand und feinen Essig. Eine informative Führung und eine interessante Essigverkostung gaben uns einen guten Einblick in Produktion und Vertrieb.

Abschließend kann man sagen, dass die Genussreise ein voller Erfolg war. Wir lernten viel Neues und hatten noch dazu eine Menge Spaß!

Ein Bericht von Ines Stürmer (Tag 1) und Eva Enzenhofer (Tag 2) aus 4Ha/4Hc
Fotos von Julia Enzenhofer aus 4Hc