Intensivsprachwoche in Parma

Von 7.-12. Oktober 2018 fuhren wir (4Ha und 5Hb) im Rahmen einer Sprachreise nach Parma.

Dort besuchten wir einen 4-tägigen Sprachkurs, wohnten bei Gastfamilien und besichtigten die umliegenden Städte und Regionen. Mitten in der „Regione del cibo“ in der Emilia Romagna kosteten wir die regionalen Schmankerl. Besonders genossen wir den „Prosciutto originale di Parma“ oder „Aceto balsamico tradizionale di Modena“.

Im Sprachkurs, der immer am Vormittag stattfand, vertieften wir unsere Italienischkenntnisse im Sprechen und in der Grammatik. Beim gemeinsamen Abendessen mit den Gasteltern, konnten wir unser gelerntes Wissen praktizieren und umsetzen, denn wir unterhielten uns viel auf Italienisch.

Die Gastfamilien waren sehr freundlich und haben unsere Wünsche meistens erfüllen können. So haben wir einen guten Einblick ins italienische Familienleben gewonnen. Die traditionale Küche lernten wir vor allem durch die Kochkünste unserer Gastmütter kennen. Von prosciutto, gnocchi, lasagne und naturalmente con parmigiano regionale, waren alle regionalen Köstlichkeiten vertreten.

Viele Highlights waren dabei, wie Università e i Porti di Bologna, il Centro storico e le grandi Piazze di Modena und natürlich il Duomo di Milano con le famose Strade di nigozi.

Durch den gemeinsamen Aufenthalt zweier Klassen, konnten wir nicht nur unsere Klassengemeinschaft stärken, wir schlossen auch klassenübergreifend neue Freundschaften.

Tutto sommato è stato un bel soggiorno, molto divertente e informativo!

Prof. Sigrid Kerschbaummair